Takeuchi – Kabine

Die Komfortkabine – Wohnzimmer und Schaltzentrale des Baggerfahrers

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es heißt nicht umsonst Komfortkabine

Da Takeuchi die Bedürfnisse und Anforderungen der Baggerfahrer in den Mittelpunkt stellt, nimmt die Kabine eine zentrale Rolle bei der Weiterentwicklung ein. Takeuchi setzt hier im engen Austausch mit dem Handel und Anwendern die Standards bei Mini- und Kompaktbaggern hinsichtlich Platzangebot, der Komfortelemente, der Anordnung der Bedienelemente, der Übersicht und vielem mehr.

Das schätzen unsere Kunden, die täglich sechs, acht, zehn, ja bis zu zwölf Stunden auf dem Fahrersitz zubringen.

 

Größe macht den Unterschied

Komfort beginnt beim Platzangebot. Takeuchi konzipiert möglichst große Kabinen, bei denen die nötige Bewegungsfreiheit durch die intelligente Anordnung der Bedienelemente, der Pedale und der Einstellungsmöglichkeiten gewährleistet wird.

Damit man sich bei Arbeitsbeginn nicht gleich verrenken muss, sorgt ein großer Türausschnitt für einen bequemen Ein- und Ausstieg.

Große und flache Kabinenscheiben bieten beste Rundum-Sicht. Die Seiten und Frontscheiben lassen sich sehr leicht öffnen und die untere Frontscheibe lässt sich entnehmen und an den dafür vorgesehenen Platz in der Kabine verstauen. Der Fußraum bietet ausreichend Platz, um den Bagger auch über die Fußpedale bequem steuern zu können.

 

Individuell einstellbar

Da Menschen unterschiedlich gebaut sind, helfen viele Einstellmöglichkeiten, so dass sich möglichst jeder in der Kabine wohl fühlen kann. Wer stundenlang in der Kabine sitzt und mit schwerem Gerät hantiert, weiß, dass das auf Dauer vor allem den Rücken beansprucht. Der Sitzkomfort ist somit entscheidend, wie sehr der Baggerfahrer physisch beansprucht wird. Takeuchi verbaut daher in seinen Baumaschinen nur Grammer-Sitze, die hohen Wert auf Ergonomie legen und je nach Modell mit vielfältigen Einstellmöglichkeiten auf den Fahrer hin angepasst werden können.

So lässt sich der gesamte Sitz vor und zurück verschieben, der Winkel der Rückenlehne kann verstellt und die Kopfstütze in der Höhe angepasst werden. Bei größeren Modellen ist der Sitz mit einer Luftfederung versehen, welche auf das Fahrergewicht individuell angepasst werden kann und serienmäßig mit Sitzheizung ausgestattet ist. Für zusätzlichen Komfort sorgen die horizontale Federung sowie höhenverstellbare Armauflagen. Als weitere Besonderheit sind die Joystickkonsolen bei größeren Modellen direkt am Sitz montiert und schwingen jederzeit mit, was präziseres Arbeiten noch entspannter macht.

 

Bedienelemente und Komfortausstattung

Bei der Anordnung der Bedienelemente achtet Takeuchi auf eine ergonomische Anordnung. Und die Bedienung selbst ist intuitiv und leicht verständlich aufgebaut. Die Komfortkabinen der Takeuchi-Bagger bieten zudem Klimaanlage, damit das Arbeiten auch bei großer Hitze oder Kälte angenehm bleibt. Abgerundet wird die Ausstattung je nach Modell mit USB-Anschluss, Bluetooth-Radio, Farb-Displays mit Maschinenfunktionen und Einstellmenüs. Bei vielen größeren Maschinen ist die Rückfahrkamera ins Display integriert.

 

 Die Vorteile der Komfortkabinen

  • Großes Platzangebot
  • Leichtes Ein- und Aussteigen
  • Beste Rundumsicht
  • Höchster Sitzkomfort mit vielen individuellen Einstellmöglichkeiten
  • Ergonomische Anordnung der Bedienelemente
  • Viele Komfortausstattungen, wie Klimaanlage, USB-Anschluss und Bluetooth-Radio
  • Farbige Displays mit integrierter Rückfahrkamera bei neueren Modellen

 

Fazit:

Takeuchi weiß, dass optimaler Komfort stundenlanges, produktives Arbeiten erst möglich macht. Nur mit durchdachter Anordnung und der Auswahl bester Ausstattungselemente kann die Belastung, denen der Baggerfahrer ausgesetzt ist, minimiert werden. Das spürt man – und zwar sofort, wenn man das erste Mal in einem Takeuchi sitzt. Vor allem aber, wenn stundenlang mit der Maschine gearbeitet wird. Und wenn sich der Baggerfahrer schon darauf freut, am nächsten Tag wieder in den Takeuchi zu steigen, haben wir alles richtig gemacht.

Takeuchi – Laufwerk

Das Laufwerk – maximale Standfestigkeit und Stabilität

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Laufwerk – maximale Standfestigkeit und Stabilität

Stabilität steht bei allen Entwicklungen von Takeuchi im Mittelpunkt. Die Standfestigkeit des Baggers ist hierbei ein zentraler Baustein. Denn ohne Stabilität und Standfestigkeit kann ein Bagger seine Kräfte nicht voll einsetzen. Analog zu den Reifen beim Auto, bilden das Laufwerk mit der Kette das Verbindungsstück zum Untergrund, die entsprechend massiven Wirkkräften ausgesetzt sind.  

Damit ein Bagger diese Anforderungen zuverlässig besteht, setzt Takeuchi ausnahmslos auf erstklassige und robuste Laufwerkskomponenten.  

 

Aller guten Dinge sind Drei 

Besonders anspruchsvollen Untergründen erhöhen die Gefahr einer Kettenablösung oder des VerschleißrisikosDaher setzen wir bei Takeuchi ausschließlich auf erstklassige Laufwerkskomponenten, wie den 3-flanschigen Laufrollen. 

3-flanschige Laufrollen sorgen für einen optimalen Kontakt zwischen Laufwerk und Kette.  

Damit hat der Bagger einen sicheren Kettenlauf und somit eine verbesserte Spurhaltung. Das merkt man besonders bei Drehungen auf unnachgiebigen oder hügeligen Böden. Die Kette kann sich dadurch besonders gut abstützen und bleibt somit auf dem Laufwerk. 

 

Bester Fahrkomfort 

Durch den optimalen Kontakt und den sicheren Kettenlauf ist das Laufwerk in Verbindung mit unseren Short-Pitch-Gummiketten deutlich vibrationsärmer. Das wirkt sich natürlich äußerst positiv auf den Fahrkomfort für den Fahrer aus. 

 

Verschleiß- und wartungsärmer 

Weniger Vibration, mehr Stabilität heißt natürlich auch deutlich weniger Verschleiß und weniger Wartungsaufwand. Das spart Zeit und macht sich obendrein auch richtig bezahlt, da weniger Ausfallzeiten und weniger Reparaturkosten anfallen.  

 

Die freie Auswahl 

Je nach Baggergewicht und Gewerk entscheidet sich die Wahl nach der erforderlichen Kette. Hier ist die volle Variabilität gegeben, da unsere Universallaufwerke neben den Short-Pitchketten auch mit anderen Kettentypen, wie Gummiketten, als auch Geo-Grip oder Stahl kompatibel sind 

 

Die Vorteile der Betankungspumpe  

  • Höchste Stabilität dank erstklassiger Laufwerkskomponenten 
  • Mehr Fahrkomfort durch geringe Vibrationen 
  • Deutlich Verschleiß- und Wartungsärmer  
  • Kompatibel mit allen Kettenarten 

 

Fazit:  

Mehr Stabilität, mehr Fahrkomfort und weniger Verschleiß – die stabile Bauweise von Takeuchi macht sich für die Kunden gleich dreifach bezahlt.   

Takeuchi – Betankung

Die Betankungspumpe – sauber und sicher

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Betankungspumpe – sauber und sicher

Die Betankung einer Maschine ist eine fast alltägliche Aufgabe. Und das ist ja ein gutes Zeichen, dass die Maschine im Einsatz ist und Geld verdient. Dennoch gibt es ärgerliche Begleiterscheinungen rund um die Betankung, die im schlimmsten Fall zum Ausfall der Maschine führen können.

Takeuchi hat hier was dagegen – und zwar in mehrfacher Hinsicht

 

Abgesichertes und bequemes Betanken

Die Betankungspumpe und den Tankeinfüllstutzen erreicht man über eine separat abschließbare Klappe, die Unbefugten, wie eventuellen Kraftstoffdieben den Zugang erschwert. Der Betankungsschlauch selbst ist extra lang und lässt sich leicht entnehmen und wieder einlegen, damit die Betankung bequem und vor allem sauber erfolgen kann.

Nicht selten werden Bagger bis zum letzten Tropfen leer gefahren, ehe sie wieder betankt werden. Häufig hatte dies zur Folge, dass der Neustart der Baumaschine nach Betankung problematisch war, weil das System Luft gezogen hatte. Takeuchi hat das Problem durch ein selbstentlüftendes System behoben, so dass der Neustart ohne Verzögerung gelingt.

 

Die Abschaltautomatik

Eine Unaufmerksamkeit bei der Betankung und schon läuft der Kraftstoff über. Das ist ärgerlich und die Beseitigung kostet zusätzliche Zeit. Um das Überlaufen von Kraftstoff bei der Betankung zu verhindern, wurde die Betankungspumpe aller Bagger vom TB230 bis TB2150 serienmäßig mit einer Abschaltautomatik ausgestattet.

 

Automatischer Schlaucheinzug

Warum umständlich aufrollen, wenn es auch bequem geht. In neuen Modellen, wie den TB370 verfügt der Betankungsschlauch über einem automatischen Schlaucheinzug. Durch einen kurzen Zug am  Schlauch wird der Einzug aktiviert und der Schlauch eingerollt.

 

Die Vorteile der Betankungspumpe

  • Abschaltautomatik verhindert aus- & überlaufen von Kraftstoff
  • Abschließbare Klappe, um Kraftstoffdiebstahl zu erschweren
  • Selbstentlüftendes System für den zuverlässigen Neustart
  • Automatischer Schlaucheinzug.

 

Fazit:

Auch bei der Betankungspumpe hat sich Takeuchi vieles einfallen lassen, um die Routine möglichst sicher und bequem zu gestalten und Ausfälle der Maschine zu verhindern.

Der Schnellwechsler – die Schnittstelle zu mehr Produktivität

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was bringt ein Schnellwechsler?

Wie bei optionalen Zubehörteilen stellt sich die Frage nach Kosten, Nutzen und der Wirtschaftlichkeit.  Und wer mit seinem Bagger immer die gleichen Arbeiten verrichtet, beispielsweise im Kanalbau, kann auf den Werkzeugwechsler weitestgehend verzichten.
Aber oft geht es beim Baggereinsatz um unterschiedliche Aufgaben und um die Steigerung der Produktivität, weswegen häufig unterschiedliche Anbaugeräte und Werkzeuge zum Einsatz kommen. Untersuchungen zufolge kann die Auslastung eines Baggers so um bis zu 40% erhöht werden. Die Frage, ob ein Schnellwechsler benötigt wird, wird daher in den meisten Fällen mit Ja beantwortet und schon bei der Konfiguration und Bestellung eines Takeuchi berücksichtigt.

 

Werkzeugwechsel bequem von der Kabine aus

Da der Werkzeugwechsel in der Regel sehr häufig vorgenommen wird, gibt es bei den meisten Takeuchi Modellen optional einen hydraulischen Schnellwechsler. Somit steigt neben der Produktivität ‒ durch den flexibleren Einsatz von Anbaugeräten ‒ zudem die Zeitersparnis deutlich.

Bei Takeuchi wird die Steuerung des Schnellwechslers über den dritten Steuerkreis vorgenommen – und zwar ganz bequem von der Kabine aus. Der Fahrer ver- oder entriegelt den Schnellwechsler einfach über eine Taste am Joystick und einen Fußschalter. Es ist nicht notwendig, über zusätzliche Bewegung von zum Beispiel Schild oder Ausleger Druck im Hydrauliktank zu erzeugen. Im Gegensatz zu mechanischen Schnellwechslern kommt man so ganz ohne Steckschlüssel oder sonstiges Werkzeug aus. Pro Werkzeugwechsel spart man so wertvolle Minuten, die sich bei vielen Wechseln zu einigen Stunden pro Woche aufaddieren können.

 

Sicher und robust

Sicheres und störungsfreies Arbeiten hat auch beim Einsatz von Anbaugeräten oberstes Gebot. Daher verhindert eine Sperrverriegelung ein ungewolltes Öffnen des Schnellwechslers nach Werkzeugwechsel. Zwei Phasen rechts und links am Schnellwechsler sorgen für absolute Passgenauigkeit. Zudem werden alle Zuleitungen für Schnellwechsler auf dem Löffelstiel abrisssicher verlegt.

 

„Original“ ab Hersteller

Um einen einheitlichen hochqualitativen Standard zu gewährleisten, wurden die hydraulischen Schnellwechsler mit dem Hersteller speziell auf die Takeuchi Baumaschinen abgestimmt. Ausgerüstet werden die Takeuchi Baumaschinen mit den hydraulischen Schnellwechslern zentral an unserem Firmensitz. Natürlich können die meisten Takeuchi Bagger auch mit einem hydraulischen Schnellwechsler nachgerüstet werden.

 

Traumduo mit dem Tiltrotator Powertilt

Wer optimale Beweglichkeit und hochflexibles dreidimensionales Arbeiten für seinen Bagger möchte, sollte den hydraulische Schnellwechsler mit dem original Powertilt kombinieren, der mit einem Schwenkbereich von bis zu 2 x 90° aufwartet. Perfektionieren lässt sich dieses Gespann dann nur noch mit dem hydraulischen Schnellkupplungssystem TAKLOCK – unersetzlich für alle, die viel mit hydraulischen Anbaugeräten arbeiten.

 

Die Vorteile des hydraulischen Schnellwechslers

  • Schnelles Wechseln von Anbaugeräten von der Fahrerkabine aus
  • Mehr Produktivität und Wirtschaftlichkeit
  • Bequeme und sichere Verriegelung per Knopfdruck
  • Hohe Funktionssicherheit aufgrund abgedichteter Verriegelungsmechanik & -hydraulik
  • Lange Lebensdauer
  • Sichere Halteposition der Verriegelung
  • Optional mit Lasthaken erhältlich

 

Fazit:

Wer aufgrund der vielfältigen Gewerke mit häufigen Werkzeugwechseln konfrontiert wird, sollte unbedingt zu einem hydraulischen Schnellwechsler greifen. Die Mehrkosten, die durch das Schnellwechselsystem und den Zusatzkreislauf entstehen, machen sich aufgrund der besseren Produktivität wirtschaftlich schnell bezahlt. Und in Sachen Bedienkomfort ist das bei Takeuchi verfügbare hydraulische Schnellwechselsystem äußerst komfortabel und sicher.